Winter- & Schneeschuhwandern
in Obergurgl-Hochgurgl

Winterwandern
Routen

Weiß, weiß, weiß ist alles was Sie sehen...

Winterwanderer im hintersten Ötztal machen große Augen: Das Schritttempo eignet sich vorzüglich, um die ungezähmte Schönheit der Berglandschaft ausgiebig zu bewundern. 12 km geräumte, beschilderte Winterwanderwege führen durch verschneite Zirbenwälder, über schneebedeckte Wiesen und entlang der Gurgler Ache. Bei geführten Schneeschuhwanderungen dringen Abenteurer noch tiefer ins Hinterland vor.

Drucken
GPX
KML
Fitness
Wanderung

Hüttentour Windachtal

Wanderung • Ötztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus
  • Brunnenkoglhaus
    / Brunnenkoglhaus
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Wannenkarsee
    / Wannenkarsee
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Siegerlandhütte
    / Siegerlandhütte
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Hildersheimer Hütte
    / Hildersheimer Hütte
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Hochstubaihütte
    / Hochstubaihütte
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Kleblealm (2.015 m)
    / Kleblealm (2.015 m)
    Foto: Ötztal Tourismus
  • Sölden
    / Sölden
    Foto: Ötztal Tourismus
Karte / Hüttentour Windachtal
1500 2000 2500 3000 3500 4000 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 45 Brunnenbergalm Brunnenkogelhaus Siegerlandhütte Hochstubaihütte Lochle Alm Kleblealm

schwer
47,5 km
18:30 h
4327 hm
4327 hm

1. Tag
Aufstieg über die Brunnenbergalm zum Brunnenkoglhaus. Ausruhen und schlafen auf 2.738 m.
Gehzeit: 4 h

2. Tag
Abstieg in das Schönkar und Aufstieg zum Wannenkarsee. Abstieg in das Windachtal und Weitermarsch zur Siegerlandhütte (2.710 m).
Gehzeit: 5 h

3. Tag
Traumhafte Wandertour über das Gamsplatzl auf 3.019 m. Kurzer Abstieg zur Hildesheimer Hütte auf 2.900 m. Abendessen und schlafen.
Gehzeit: 3,5 h

4. Tag
Aufstieg zum Gaiskarferner an der Jochdohle vorbei weiter zum Windacher Ferner. Von da Abstieg über die Fräulasköfel bis unterhalb des Seekarsees auf ca. 2.600 m. Aufstieg am seekarsee vorbei über die Himmelsleiter bis zur Hochstubaihütte.
Gehzeit: 4,5 h

5. Tag
Abstieg über den Laubkarsee zur Kleble Alm. Danach geht's zurück nach Sölden. Vollgepackt mit Erinnerungen an eine schöne Bergtour.

 

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
3168 m
1355 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Lochle Alm
Hochstubaihütte
Brunnenkogelhaus
Fiegl's Hütte (Windachalm)
Brunnenbergalm
Siegerlandhütte
Kleblealm

Ausrüstung

Das Tragen von Wanderausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze und ev. Handschuhe wird empfohlen! Wichtig ist auch die Mitnahme ausreichender Verpflegung sowie eines Erste-Hilfe-Pakets, einem Handy und ev. einer Wanderkarte.

 

Weitere Infos und Links

Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

 

Start

Sölden (1359 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.960266, 11.009223
UTM
32T 652863 5202708

Ziel

Sölden

Wegbeschreibung

1. Tag
Aufstieg über die Brunnenbergalm zum Brunnenkoglhau. Ausruhen und schlafen auf 2.738 m. Gehzeit: 4 h

2. Tag
Abstieg in das Schönkar und Aufstieg zum Wannenkarsee. Abstieg in das Windachtal und Weitermarsch zur Siegerlandhütte (2.710 m). Gehzeit: 5 h

3. Tag
Traumhafte Wandertour über das Gamsplatzl auf 3.019 m. Kurzer Abstieg zur Hildesheimer Hütte auf 2.900 m. Abendessen und schlafen.Gehzeit: 3,5 h

4. Tag
Aufstieg zum Gaiskarferner an der Jochdohle vorbei weiter zum Windacher Ferner. Von da Abstieg über die Fräulasköfel bis unterhalb des Seekarsees auf ca. 2.600 m. Aufstieg am seekarsee vorbei über die Himmelsleiter bis zur Hochstubaihütte. Gehzeit: 4,5 h

5. Tag
Abstieg über den Laubkarsee zur Kleble Alm. Danach geht's zurück nach Sölden. Vollgepackt mit Erinnerungen an eine schöne Bergtour.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

 

Anfahrt

Sölden liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online:  https://www.google.at/maps

 

Parken

In Sölden stehen folgende Parkmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Parkplatz Postplatz
  • Parkplatz Stiegele
  • Stufenparkplatz
  • Giggijochbahn +Tiefgarage
  • Gaislachkoglbahn + Tiefgarage
  • Parkplatz Hochsölden
  • Parkgarage Hochsölden 1. Parkdeck

Alle Parkplätze sind während des Tages kostenlos.

 

Bei Parken für mehrere Tage (zb Hüttentour):

  • Postplatz, Parkticket in der Information Sölden erhältlich
  • Parkgarage Gaislachkoglbahn, Parkticket entweder online oder direkt an der Kassa der Gaislachkoglbahn

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Moosalm
  • Stabele - Brunnenbergalm
  • Brunnenkogelhaus (2.738 m)
    Brunnenkoglhaus
  • Brunnenbergalm
  • Gaislachsee
  • Gampe Thaya
  • Gampe Alm
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
schwer
Strecke
47,5 km
Dauer
18:30 h
Aufstieg
4327 hm
Abstieg
4327 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
  • 1.0°C

  • 70–180 cm

  • 25/25

  • Live

Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.