Winter- & Schneeschuhwandern
in Obergurgl-Hochgurgl

Winterwandern
Routen

Weiß, weiß, weiß ist alles was Sie sehen...

Winterwanderer im hintersten Ötztal machen große Augen: Das Schritttempo eignet sich vorzüglich, um die ungezähmte Schönheit der Berglandschaft ausgiebig zu bewundern. 12 km geräumte, beschilderte Winterwanderwege führen durch verschneite Zirbenwälder, über schneebedeckte Wiesen und entlang der Gurgler Ache. Bei geführten Schneeschuhwanderungen dringen Abenteurer noch tiefer ins Hinterland vor.

Drucken
GPX
KML
Fitness
Themenweg

Naturerfahrungsweg

Themenweg • Ötztal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ötztal Tourismus
  • /
    Foto: Ötztal Tourismus
Karte / Naturerfahrungsweg
1800 1950 2100 2250 2400 m km 1 2 3 4 5 6 Gaislachkogelbahn-Mittelstation Station 1: Gebirgsdorf Station 2: Blutige Steine Station 3: Bergsport Station 4: Gebirgsrosen Station 5: Almleben Station 6: Gebirgsfest Station 7: Bergbewohner Station 8: Gebirgsbienen Station 9: Grenzen am Berg Station 10: Bergvieh

Von der Mittelstation der Gaislachkoglbahn quer durch das Skigebiet von Sölden bis zur Edelweisshütte.

 

leicht
7 km
2:00 h
102 hm
450 hm

Der Naturerfahrungsweg ist ein traumhafter Wanderweg für Jung und Alt. Er zieht sich quer durch das Skigebiet von Sölden und verläuft immer entlang der Waldgrenze. Los gehst du bei der Gaislachkoglbahn Mittelstation und kommst dann an elf kleinen Stationen und vier großen Stationen vorbei, bevor der Weg an der Edelweisshütte zu Ende ist. Anhand dieses Weges kannst du feststellen, dass die Existenz von Skigebieten und Natur sehr wohl im Einklang zueinander sein kann. Der Lehrpfad beinhaltet viele spannende Themen. Egal ob es um die Fauna und Flora des Ötztals geht oder uralte Bräuche und Traditionen, all das wird hier authentisch aufgearbeitet. Weiters bietet einem dieser Weg Einblicke in das Leben auf Almen früherer Generationen und zeigt einem die Gefahren am Berg auf.

Natürlich ist ein Wanderweg auch durch seine schmackhaften Einkehrmöglichkeiten gekennzeichnet und von denen gibt es einige auf diesem Weg. Wer also seinen Wissensdurst stillen, aber auch was für den Hunger tun möchte, der ist hier genau richtig.

 

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2174 m
1822 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Das Tragen von Wanderausrüstung wie atmungsaktive und dem Wetter angepasste Outdoor-Bekleidung, knöchelhohe Bergschuhe, Wind-, Regen- und Sonnenschutz, Mütze und ev. Handschuhe wird empfohlen! Wichtig ist auch die Mitnahme ausreichender Verpflegung sowie eines Erste-Hilfe-Pakets, einem Handy und ev. einer Wanderkarte.

 

Weitere Infos und Links

Mehr Infos über Wandern im Ötztal: https://www.oetztal.com/wandern 

 

Start

Mittelstation der Gaislachkoglbahn (2169 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.950906, 10.987630
UTM
32T 651247 5201626

Ziel

Edelweisshütte

Wegbeschreibung

Von der Mittelstation der Gaislachkoglbahn gehst du entlang des Wanderweges zur Maut auf der Gletscherstraße. Von da an gehst du weiter über die Hühnersteige zur Gampe Alm bzw. Gampe Thaya und weiter nach Hochsölden. In Hochsölden angekommen folgst du der Hochsölderstraße bis in die 5. Kehre und biegst dort auf den Wanderweg ab, dem du bis zur Edelweisshütte folgst.

 

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Reisen Sie mit der Bahn komfortabel und sicher zur Bahnhof-Station Ötztal. Endstation bzw. Ausstiegspunkt ist der Bahnhof ÖTZTAL. Anschließend fahren Sie bequem und schnell mit dem öffentlichen Linienverkehr oder den örtlichen Taxiunternehmen durch das gesamte Tal zu Ihrem Wunschziel! Den aktuellen Busfahrplan gibt’s unter: http://fahrplan.vvt.at

 

Anfahrt

Sölden liegt im Westen Österreichs im Bundesland TIROL, in einem südlichen Seitental des Inntales - dem ÖTZTAL. Für Ihre Anreise mit dem Auto planen Sie die optimale Reiseroute von Ihrem Heimatort mit dem Routenplaner gleich online:  https://www.google.at/maps

 

Parken

In Sölden stehen folgende Parkmöglichkeiten zur Verfügung:

  • Parkplatz Postplatz
  • Parkplatz Stiegele
  • Stufenparkplatz
  • Giggijochbahn +Tiefgarage
  • Gaislachkoglbahn + Tiefgarage
  • Parkplatz Hochsölden
  • Parkgarage Hochsölden 1. Parkdeck

Alle Parkplätze sind während des Tages kostenlos.

 

Bei Parken für mehrere Tage (zb Hüttentour):

  • Postplatz, Parkticket in der Information Sölden erhältlich
  • Parkgarage Gaislachkoglbahn, Parkticket entweder online oder direkt an der Kassa der Gaislachkoglbahn

 

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

  • Zwergerlweg
  • Seilbahnwandern zum Gaislachkogl
  • Genusswandern zum Gaislacher See – Genusszeit ice Q
  • Erlebnismeile - Die Highlights von Sölden auf einer Meile.
  • Mooser Steg
    Wasserläufer Waalweg Mooserstegle
  • Wasserläufer Rotmoostal
  • Themenweg Obergurgler Zirbenwald
 Diese Vorschläge wurden automatisch erstellt.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
7 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
102 hm
Abstieg
450 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.
  • -9.1°C

  • 75–187 cm

  • 24/25

  • Live

Buchung Schließen

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.