Kirchenkarbahn II in Hochgurgl

Neue Maßstäbe zur Saison 2018/2019

Zusätzliche Pistenkilometer und Freeridemöglichkeiten ungeahnter Dimension erschließt die Kirchenkarbahn ab diesem Skiwinter in Hochgurgl. Möglich wird dies durch die Finalisierung der 10er Kabinenbahn, die mit einer Förderleistung von 2.400 Personen pro Stunde glänzt.

Der schneesicherste Wintersportort der Alpen baut zur kommenden Wintersaison seine Attraktivität weiter aus. Die zweite Sektion der Kirchenkarbahn ist der Neuzugang im Diamant der Alpen und erweitert das umfangreiche Angebot auf 112 Pistenkilometer und 25 hochmoderne Liftanlagen. Bereits die Eröffnung des ersten Abschnitts sorgte 2015 für Furore, stellt sie doch die weltweit erstmals eingesetzte 10er-Kabinenbahn der „D-Line"-Produktlinie von österreichischen Branchenprimus Doppelmayr dar. Auch der zweite Teil der Einseil-Umlaufbahn weist die selben technischen Raffinessen auf. Für die Kunden bedeutet dies ein sattes Komfortplus. Dieses wirkt sich aus in Form von großzügigeren Platzverhältnissen, leiseren Betrieb in den Stationen sowie deutlich wenigeren Vibrationen während der Fahrt.
 

Höher hinaus, mehr Pistenspaß
Von der Talstation auf 2.147 m gelangen die Wintersportler ab November 2018 in knapp neun Minuten bis auf 2.839 m. Wer kürzere Abfahrten bevorzugt oder lieber ausgiebig das Terrain rund um die Bergstation erkundet, kann in der Mittelstation aus- bzw. zusteigen. Selbst bei kälteren Temperaturen bleibt der Transport dank der Kabinen mit Sitzheizung äußerst angenehm. Durch die neue Sektion wächst das Angebot um 2,2 Kilometer an roten und blauen Pisten an. Für Freeride-Fans, die ihr Glück selbstverantwortlich außerhalb der offiziellen Skigebietsgrenzen suchen, eröffnet sich links und rechts von der Bergstation ein abwechslungsreiches Gebiet. Beste Bedingungen bis ins Frühjahr hinein garantieren neben Höhenlage die nordostseitige Ausrichtung der Hänge unterhalb des Kirchenkogls.
 

Gondeln mit Genuss
Der Aufenthalt im Skigebiet von Obergurgl-Hochgurgl lässt sich auf einzigartige Weise mit kulinarischen Höhepunkten kombinieren. Feinschmecker, welche die Perrier-Jouët Genussgondel buchen, werden während der Fahrt mit der Kirchenkarbahn mit Getränken und Spezialitäten aus dem Top Mountain Crosspoint Restaurant verwöhnt. Unbezahlbar sind dabei die Panoramablicke aus der Gondel auf die verschneite Bergwelt des Ötztals. Für bis zu fünf Personen eröffnet sich dieses exklusive Erlebnis gleichzeitig.
 

Absolut außergewöhnlich
Selten lässt sich ein Einkehrschwung so variantenreich gestalten wie bei der Kirchenkarbahn in Hochgurgl. Die Talstation der Anlage ist in den Top Mountain Crosspoint integriert, einem multifunktionalen Komplex. Dieser umfasst neben einem qualitativ hochwertigen Bedienungsrestaurant auch Europas höchstgelegenes Motorrad-Museum. Auf 3.000 m² werden über 280 historische Motorräder von über 100 verschiedenen Herstellern sowie zahlreiche automobile Raritäten gezeigt. Das Prädikat sehenswert gilt für die wechselnden Sonderausstellungen. Hier gibt es beispielsweise Einblick in die Geschichte der Schneemobile aus sieben Jahrzehnten.

Weitere Informationen:

www.crosspoint.tirol

Kirchenkarbahn II

FACTS Kirchenkarbahn II

  • Doppelmayr
  • Einseil-Umlaufbahn
  • 10er Kabinenbahn (D-Line Produktlinie)
  • Förderleistung 2.400 Personen pro Stunde
  • in knapp 9 Minuten von 2.147 m auf 2.839 m (Talstation zur Bergstation – Mittelstation auf 2.630 m)- Sektion II ca. 2 min, 500 m Länge
  • Ein & Aus & Zustieg in der Mittelstation möglich
  • Komfortplus:
    - Sitzheizung
    - großzügige Platzverhältnisse
    - leiser Betrieb (in den Stationen)
    - weniger Vibration (während der Fahrt)
  • Sektion II Eröffnung November 2018
  • 2,2 km an neuen Pisten (blau 1,5 km & rot 0,7 km)
  • Freeride-Gebiet neben der Bergstation
  • Feinschmecker-Genussgondel (Perrier-Jouët) -> mit Getränken & Spezialitäten aus dem Top Mountain Crosspoint; für bis zu 5 Personen

 

Kirchenkarbahn II
  • 4.1°C

  • Live

  • 11/25

  • 0–110 cm

Wann Kommst du?

Weiter

Wie viele seid Ihr?

Suchen Zurück

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.